Allgemein

Kürbis-Milchbrötchen

Fast jeder liebt Milchbrötchen und Kürbis. Hier haben wir beides vereint. Das Ergebnis sind himmlisch duftende Milchhbrötchen mit einer ganz tollen Farbe. Ich habe die Brötchen bewusst mit relativ wenig Zucker gebacken. So eignen sie sich wunderbar auch für einen pikanten Belag wie Wurst und Käse. Sogar als Burgerbrötchen sind sind sie genial. Unbedingt ausprobieren!

Kürbis-Milchbrötchen

Recipe by Thomas kochtDifficulty: mittel
Portionen

12

Stück
Vorbereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

20-25

Minuten
Ruhezeiten

95

Minuten

Zutaten

  • 500 g Weizenmehl Typ 550 (oder Dinkelmehl Typ 630)

  • 10 g frische Hefe

  • 250 g Milch

  • 50 g Butter

  • 20 g Zucker

  • 10 g Salz

  • Kürbispüree
  • Hokkaido Kürbis (150 g)

  • 1 EL Zucker

  • 1/2 Zimtstange

  • Zum bestreichen
  • 1 Ei

  • 1 Prise Salz und Zucker

  • 1 El Milch

Zubereitung

  • Vorteig
  • Die Hefe mit 100 g von den 250 g Milch in der Knetschüssel auflösen.(Im Video habe ich die Hefe nicht aufgelöst. So ist es aber etwas einfacher). 100 g von dem Weizenmehl zugeben und kurz mit einem Holzlöffel verrühren, Bis ein glatter Teig entsteht.
  • Das restliche Mehl einfach darüber geben und an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen. Abdecken ist hier nicht notwendig.
  • Kürbispüree
  • Den Kürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Ungefähr 150 g von dem Kürbis in Streifen schneiden, in einen kleinen Topf geben. Mit Wasser auffüllen und mit dem Zucker und Zimt zusammen aufkochen bis der Kürbis weich ist. Dauert eta 5-10 Minuten, je nach Dicke.
  • Den weichen Kürbis durch ein Sieb abgießen, den Zimt entfernen und mit einem Pürierstab, Mixer oder auch Kartoffelstampfer pürieren. Abkühlen lassen.
  • Haupteig
  • Nach 40 Minuten den Zucker, das Salz, die Butter und 150 g von dem abgekühlten Kürbispüree und die restliche Milch in die Knetschüssel mit dem Vorteig geben. 2 Minuten auf Stufe 1 kneten, dann etwa 10 Minuten auf Stufe 2-3. Der Teig sollte schön geschmeidig sein.
  • Den gekneteten Teig nochmal mit einer Folie oder Deckel Luftdicht abdecken und für 15 Minuten ruhen lassen.
  • Nach der Teigruhe den Teig auf eine Arbeitsfläche geben und in 12 Portionen à 80 g teilen. Rundwirken (hierzu am besten nochmal das Video schauen) und auf zwei Blechen jeweils 6 Stück auf einem Backpapier verteilen.
  • Die Oberfläche der Brötchen mit etwas Pflanzenöl bepinseln, damit die Folie nicht klebt. Dann mit Folie gut abdecken und weitere 30-40 Minuten gehen lassen.
  • 1 Ei mit der Milch, Zucker und Salz kurz aufmixen. Die Brötchen, bevor sie in den Ofen gehen, gut mit der Mischung einpinseln.
  • Die Brötchen in der vorgeheizten Backofen geben, 180 C° Ober-Unterhitze, mittlere Schiene. Im Boden solltet Ihr ein Blech oder eine alte Pfanne haben, in die Ihr etwa 1/4 Tasse kochendes Wasser gießt. Die Brötchen brauchen viel Damp am Anfang.
    20 bis 25 Minuten backen bis die Brötchen eine schöne Farbe haben.

Rezept Video

Notes

  • Ich würde immer nur ein Blech auf einmal im Ofen backen, da Ihr sonst kein schönes Ergebnis bekommt.